Informationsseiten zur Aufnahme 1. Klasse Mittelschule 2024/25
>> Anmeldung 2024/25
Bootstrap Example Anmeldung 2024/25

Warum Gesundheitskompetenz 2?

Die Förderung von Gesundheitskompetenz in Schulen ist aus mehreren Gründen von großer Bedeutung:

Frühzeitige Bildung: Gesundheitskompetenz kann bereits in jungen Jahren gefördert werden. Frühzeitige Bildung ermöglicht es den Schülern, lebenslange gesunde Gewohnheiten zu entwickeln.

Prävention von Gesundheitsproblemen: Durch Gesundheitserziehung in Schulen können Schülerinnen und Schüler ein besseres Verständnis für die Prävention von Gesundheitsproblemen entwickeln. Dies umfasst die Vermeidung von Infektionskrankheiten, die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßige Bewegung und die Vermeidung von riskantem Verhalten wie Rauchen und Drogenkonsum.

Förderung von Selbstverantwortung: Gesundheitskompetenz lehrt Schülerinnen und Schüler, Verantwortung für ihre eigene Gesundheit zu übernehmen. Dies umfasst die Fähigkeit, informierte Entscheidungen zu treffen, die eigene Gesundheit zu überwachen und geeignete Gesundheitsdienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Reduzierung von Gesundheitsungleichheit: Wenn alle Schülerinnen und Schüler Zugang zu denselben Informationen und Ressourcen haben, können sozioökonomische Unterschiede in der Gesundheitskompetenz und im Gesundheitsverhalten verringert werden.

Langfristige Vorteile: Schülerinnen und Schüler können dieses Wissen und diese Fähigkeiten in ihrem gesamten Leben nutzen, um gesundheitsbewusste Entscheidungen zu treffen.

Gesunde Schulgemeinschaften: Schulen können als Modell für gesunde Gemeinschaften dienen. Wenn Gesundheitskompetenz in Schulen gefördert wird, schafft dies eine gesündere Umgebung, die Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften zugutekommt.

Insgesamt fördert die Integration von Gesundheitskompetenz in Schulen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler und trägt dazu bei, gesündere und informiertere Gesellschaften aufzubauen.